Pflege Hinweise

Das Fell des Maltesers ist sehr anspruchsvoll und benötigt eine regelmäßige Pflege, da es leicht zum Verknoten und Verfilzen neigt.
Im Idealfall wird das Fell täglich entwirrt, mit einer weichen Bürste gekämmt und vom Schmutz befreit.
Außerdem ist ein etwas gröberer Kamm praktisch, um beispielsweise Verfilzungen zunächst einmal zu lockern.

Zusätzlich kann das Fell geschnitten werden.

Hier finden Sie nur einige Basis-Tipps. Wenn Sie ein perfektes Fell für Ihren Malteser wollen, so ist der Pflegeaufwand entsprechend höher.

Nützliches für ein schönes Fell

Für die optimale Fellpflege beim Malteser werden diese Dinge benötigt:

- Weiche Bürste
- Etwas gröberer Kamm
- Hundeschere zum Wegschneiden von verfilzten und/oder verknoteten Stellen
- Haarschneidemaschine, wenn man das Fell selbst schneidet


Wie schneidet man einem Malteser das Fell?

Bei der Malteser Fellpflege hat gibt es zwei Möglichkeiten, um das Fell zu kürzen: Entweder man überlässt diese Arbeit einem Hundefriseur oder es wird selbst “Hand angelegt”.

Letzteres ist mit etwas Geschick durchaus möglich.
Dabei wird am besten wie folgt vorgegangen:

- Als Erstes wird der Malteser gekämmt. 

- Danach bindet man einen die Haare auf dem Kopf zu einem Pferdeschwanz zusammen. Dieser wird zwischen den Ohren und der Linie abgeschnitten, an der der Kopf auf den Hals übergeht.

- Jetzt kann ein Mittelscheitel gekämmt und die Haare dort abgeschnitten werden, wo sie dem Hund in die Augen hängen.

- Anschließend rasiert man von vorne nach hinten die Seiten des Kopfes. In der Regel werden dafür Scheren mit der Grösse Zehn verwendet. Dabei darf man die Stellen unter den Ohren nicht vergessen.

- Als Nächstes wird vom Hals bis zum Bauch sowie die Rückseite des Tieres geschnitten.

- Es folgen die Innenseiten der Beine.

- Mit einer kleineren Schere, beispielsweise Größe vier oder fünf, schneidet man die Seitenhaare und das Rückenfell.

- Den Schwanz sollte man nicht scheren. Befinden sich aber starke Verknotungen und Verfilzungen darin, die sich durch kämmen und bürsten nicht lösen, sollten diese abgeschnitten werden.

- Die Außenseiten der Beine muss man in der Regel nicht schneiden.

- Zum Schluss wird der Schnitt abgeglichen, indem mit einer Schere sehr vorsichtig um das Gesicht sowie den Bein-Außenseiten des Maltesers herumgeschnitten wird.

- Zudem muss immer aufgepasst werden, dass man nicht versehentlich in die Hautfalten des Maltesers schneidet.

Muss ein Malteser gebadet werden?

Einen Malteser sollte man in regelmäßigen Abständen baden, sehr wichtig ist, dass man das richtige Shampoo und Conditioner verwendet (keines falls Menschen Produkte / haben einen anderen PH wert!), da sonst die Haut des Tieres austrocknet.

Nach dem Baden: Gut abtrocknen

Wurde der Malteser gebadet, muss man ihn gut trocknen, um beispielsweise einer Erkältung vorzubeugen.
Dabei sollte jedoch nicht gerubbelt werden, um das Haar nicht zu schädigen. Ebenso ist es möglich, den Hund leicht trocken zu föhnen.

Der Fön darf jedoch nicht zu heiß sein und es muss ausreichend Abstand zur Haut gehalten werden. 

Vorsicht beim Säubern der Augen

Die Augenpflege beim Malteser ist nicht sehr zeitraubend.
Hierfür nimmt man lediglich etwas Augenreiniger für Malteser und ein weiches, fusselfreies Tuch.
Damit lässt sich das Augensekret gut entfernen.
Danach sollten die umliegenden Haare vorsichtig mit dem Tuch abgetrocknet werden, um etwaige Verfärbungen zu vermeiden. 
Mit speziellen Puder kann man diese Prozedur verkürzen.


Gebisspflege – ist das notwendig?

Damit das Gebiss eines Malteser in einem tadellosen Zustand bleibt, sollte es regelmäßig auf Zahnbelag überprüft werden.
Diesen kann der Tierarzt schnell entfernen. Außerdem gibt es folgende Hilfsmittel, die das Reinigen der Zähne erleichtern:

- Hundezahnbürste
- Hundezahnpasta
- Zahnpflegende Knochen
- Zahnpflegende Kaustreifen


Neben den Zähnen sollte ebenfalls das Zahnfleisch überprüft werden. Ist dieses rot, weist unnatürliche, dunkle Flecken auf, ist entzündet oder hat sich gar Eiter gebildet, ist der Gang zum Tierarzt unausweislich.

Die Ohren richtig säubern

Bei den Ohren von einem Malteser genügt es in der Regel, wenn sie ebenfalls mit einem Tuch vorsichtig gesäubert werden.
Ist bereits verhärteter Schmutz vorhanden, kann dieser mithilfe einer Ohrenlotion etwas eingeweicht und anschließend abgewischt werden. Auf keinen Fall sollten Wattestäbchen zum Einsatz kommen, da diese das Ohrenschmalz in das Ohrinnere schieben.

Außerdem besteht hier ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Bei geröteten, entzündeten Ohren empfiehlt sich ein umgehender Tierarztbesuch. Dieser ist ebenfalls notwendig, wenn sich beispielsweise Eiter gebildet hat, Ausfluss vorhanden ist oder der Hund den Kopf schräg hält und sich ständig an den Ohren kratzt. 
Man merkt dies sofort wenn ein komischer Geruch aus dem Ohr kommt.

Und nicht vergessen die Haare gehören nicht ins Ohr ... regelmässiges zupfen stören dem Hund nicht so sehr und das Ohr wird sich freuen...


Die richtige Pfotenpflege

Bei einem Malteser, der mit einem starken Haarwuchs gesegnet ist, sollten die Haare zwischen den Zehen regelmäßig kurz geschnitten werden.
Kleine Steinchen und Verunreinigungen kann man zumeist mit den Fingern entfernen.
Sollte der Schmutz bereits hart geworden sein, schafft auch hier ein feuchtes Tuch Abhilfe. Wenn der Malteser unter trockenen, rissigen Pfoten leidet, ist es möglich, diese mit einer speziellen Pfotencreme oder einem Balsam zu behandeln.
Im Winter sollte man der Pflege der Pfoten eine gesteigerte Aufmerksamkeit widmen. Denn Schnee, Eis und Streusalz machen den Pfoten oft sehr zu schaffen.
Dementsprechend empfiehlt es sich, die Pfoten nach jedem Spaziergang zu untersuchen, zu reinigen und bei Bedarf einzucremen.
Eine weitere Variante ist das Anziehen von Hundeschuhen. Auf diese Weise kommt der Malteser erst gar nicht in den Kontakt mit Streusalz und Co.

Wie schneidet man die Krallen beim Malteser richtig?

Die Krallen des Maltesers sind dann zulang, wenn sie im Stehen den Boden berühren. Spätestens, wenn auf asphaltiertem Boden Kratzgeräusche zu hören sind, sollten sie jedoch unbedingt mit einer Krallenschneidezange geschnitten werden.

Wer hierfür nicht zu einem Tierarzt gehen möchte, kann dabei so vorgehen:

- Zunächst sollte sich der Hund hinlegen und entspannen. Dabei darf er ruhig an der Krallenschneidezange schnuppern.

- Anschließend nimmt man eine Pfote in die Hand und schneidet die erste Kralle leicht schräg, in Wuchsrichtung ab.

- Dieser Vorgang wird bei allen Pfoten wiederholt.

- Nicht vergessen werden dürfen die beiden fünften Krallen, von denen sich jeweils eine an der Innenseite der Vorderbeine befindet. Da diese rund wachsen, drücken sie sich sonst irgendwann in die Haut des Hundes, was sehr schmerzhaft ist.

- Generell gilt: Auf keinen Fall eine ganze Kralle auf einmal abschneiden. Wesentlich besser ist es, die Krallen Stück für Stück zu kürzen, um die Blutgefäße nicht zu verletzen. Bei hellen Krallen sind diese im Licht leicht zu erkennen. Bei dunklen Krallen können die Blutgefäße oftmals kaum oder sogar überhaupt nicht gesehen werden.


Was tun, wenn ein Blutgefäß beim Krallenschneiden verletzt wird?

Wenn beim Krallenschneiden versehentlich ein Blutgefäß verletzt wurde, so ist das für den Hund sehr schmerzhaft.
Hier sollte zunächst der Hund beruhigt und ein sauberes Handtuch unter die Wunde gelegt werden.
Danach kann man Zinkpulver oder -gel auf die Stelle auftragen. Das Mittel stillt die Blutung und beschleunigt die Gerinnung.

Hat man jedoch kein Zinkpulver zur Hand, dann ist es ebenfalls möglich, die verletzte Kralle mehrfach über eine Arzt- oder Naturseife zu ziehen, um die Wunde zu verschließen.

Innerhalb der nächsten Tage sollte der Malteser jedoch nicht durch Schlammpfützen oder Ähnliches laufen, um einer etwaigen Infektion vorzubeugen. Am besten wird die Wunde nach jedem Spaziergang sehr vorsichtig mit lauwarmem Wasser gereinigt.

Wann die Krallen vom Tierarzt schneiden lassen?

Wer sich nicht sicher beim Krallenschneiden ist, der sollte mit seinem Malteser besser zum Tierarzt gehen.

Schneidet dieser versehentlich in ein Blutgefäß, dann wird die Wunde sofort verlötet. Außerdem zeigt der Tierarzt gerne, wie man die Krallen selbst schneidet. Sollte der Malteser jedoch zu Hause beim Anblick der Krallenschneidezange entsetzt flüchten und beim Schneiden nicht stillhalten, empfiehlt sich ebenfalls der Gang zum Tierarzt.