Futter - Umstellen

Um eventuelle Problemen vorzubeugen, sollten Sie in den ersten Monate NUR (und wirklich NUR) das Futter geben, welches das Malteser Hundebaby auch bei uns bekommen hat.
Sie erhalten dieses Futter - DINNER FOR DOGS Sensitiv (für 2-3 Wochen), das Sie zunächst umbedingt Ihrem Kleinen weiterhin anbieten sollten.

In dieser Zeit darf Ihr Welpe KEINERLEI anderes Futter bekommen! WENIG Leckerchen, KEINE Leberwurstbelohnung, KEINE Milch, KEINE Kaustange! Es geht auch nicht wenn jemand im Restaurant (bei Ihnen zu Hause passiert so etwas selbstverständlich niemals) etwas in Richtung ihres Malteser Hundes vom Tisch fallen lässt.

Ab ca. 1 Jahr können Sie natürlich das Futter LANGSAM umstellen wenn Sie es möchten. Dazu mischt man das neue Futter, langsam, immer etwas mehr unter das alte.
Da die Trennung von der Mutter, der vertrauten Umgebung und den Geschwistern ist eine sehr große Belastung für Körper und Psyche des Malteser Welpen, und Stress kann anfällig für Verdauungsstörungen und Infektionen hervorrufen.

Einen Futterwechsel dürfen Sie niemals abrupt vollziehen. Die Darmflora muss sich auf das neue Futter einstellen, sonst kommt es zu Durchfall und/oder Bauchschmerzen.

Wir empfehlen den Welpe bis zu seinem 1. Geburtstag - keine Umstellung
Trockenfutter erst ab einem Jahr, da das Wachstum zu schnell vorangetrieben wird und Knochen sowie Gelenke darunter leiden können.

Eine genaue Anleitung geben wir dazu!