Aussehen Erscheinung

Allgemein:
Der Malteser ist ein leichter und sehr kleiner Gesellschaftshund.

Körper:
Sein Körper ist kompakt, wobei er etwa genauso lang wie hoch sein sollte.

Kopf:
Zu den charakteristischen Merkmalen gehören der leicht gerundete Schädel mit einer 1-Finger-breiten Kuppel und einer schwarze Nase, die etwa zwei Finger breit lang ist. Die (lang behaarten) Hängeohren und sehr dunklen Augen, umgeben von dunkler Hautpigmentierung, gibt den Maltesern ihr ausdrucksvolles Aussehen. Ihre Nasen können bei wenig Sonnenstrahlung zu rosa oder hellbraun verblassen,.
Dies wird häufig als „Winter-Nase" bezeichnet und die Nase wird meistens wieder schwarz, wenn sie wieder vermehrt der Sonne ausgesetzt wird.

Grösse:
Ein Malteser-Rüde sollte eine Widerristhöhe von etwa 21 cm bis 25 cm aufweisen, eine Malteser-Hündin ca. 20 cm bis 23 cm.

Gewicht:
Ein ausgewachsener Malteser sollte etwa drei bis vier Kilogramm wiegen. Amerikanische Standards tendieren zur Kleinzüchtung mit einer Größe von 1,8-3,0 kg (die geht jedoch häufig mit Gesundheitsproblemen einher).

Haarkleid:
Das Haar des Maltesers ist lang und seidig, reicht fast bis auf den Boden. Der Hund hat keine Unterwolle.

Farbgebung:
Die Fellfarbe sollte reinweiß sein, zwar ist eine helle Elfenbeinfärbung zugelassen, jedoch nicht gewünscht.Verwandtschaft mit anderen Hunderassen